Chronik

1928 - 1956

1928
Am 09.07.1928 erfolgte die Firmengründung durch August Wilhelm mit den Schwerpunkten Mietwagen- und Transportunternehmen (Kohlehandel).
1950 -1956
Personenbeförderungen im Berufsverkehr (Konzessionsvergabe !) für die LOWA (Wagonbau) Bautzen. Um eine Verstaatlichung zu vermeiden, wurde die Firma geteilt und als August Wilhelm & Sohn weitergeführt.

1956 - 1968

1956
Am 14.09.1956 erfolgte die Firmentrennung und die Gründung vom Omnibusbetrieb
Siegfried Wilhelm
.
1968
Nach dem tragischen Unfalltod von
Siegfried Wilhelm übernahm seine Ehefrau Christine
die Geschäftsführung.

1969 - 1989

1969-1989
Unsere Chefin
Christine Wilhelm führte den Betrieb in den schwierigen Zeiten im Sozialismus. Uns war es seinerzeit sogar untersagt, die Hauptstadt der ehemaligen DDR, (Ost-) Berlin, mit dem Reisebus anzufahren. Alle Instandsetzungsarbeiten wurden in der eigenen Werkstatt durchgeführt.

1989 - 1992 DER NEUANFANG

1989-1992
Mit der Einheit Deutschlands fielen für die privaten Busunternehmen eine Reihe von diskriminierenden Beschränkungen weg, zum Beispiel die Höhe des Fahrzeugbestandes und das Reiseverkehrsverbot. Nach der Wende entwickelte sich die Firma Siegfried Wilhelm zu einem mittelständischen Omnibusbetrieb.

1993

1993
Am 01.01.1993 übernahm Johannes Wilhelm die Geschäftsführung. Bis 2010 wurden über 3,6 Mio € in die Erweiterung und Modernisierung des Betriebshofes
und in die Anschaffung moderner Reise– und Linienbusse investiert. Augenmerk wurde vor allem auf die Sicherheit und den Umweltschutz gelegt.

2018

Mehr als 800 Kinder werden allein im täglichen Schülerverkehr sicher und pünktlich von ihren Wohnorten zur Schule und wieder nach Hause befördert.
Viele Ideen brachte die Firma in die Verkehrsplanung des Landkreises ein.
Durch die verstärkte Einbindung der privaten Busunternehmen in den ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) erreichte die Firma Siegfried Wilhelm eine stabile Wirtschaftslage.
Der Fuhrpark besteht inzwischen aus 26 modernen Omnibussen. Der vorhandene Betriebshof war zunächst nur für maximal fünf Fahrzeuge ausgelegt.
Mit Blick auf die Zukunft haben Johannes Wilhelm und Ehefrau Gabriele, die ebenfalls in der Firma tätig ist, mit Hilfe von Fördermitteln des Freistaates Sachsen den Aufbau und die Modernisierung des Unternehmens vorangetrieben.

Ein unbebautes Nachbargrundstück wurde zur Erweiterung des Betriebshofes gekauft, die Reparaturhalle nach neuesten technischen Gesichtspunkten ausgestattet und ein modernes Sanitärgebäude für die Belegschaft errichtet.

Zur Zeit werden im Omnibusbetrieb Siegfried Wilhelm 27 Fahrzeuge eingesetzt:
6 Reisebusse Mercedes- Benz Travego mit 44+2, 45+2, 48+1, 52+2 und 57+2 Sitzplätzen
15 Linien- und Überlandbusse, welche zum Teil mit einer Klimaanlage ausgestattet sind
6 Kleinbusse mit 8 bis 22 Sitzplätzen für kleinere Gruppen- oder Familienausflüge

Im Omnibusbetrieb Siegfried Wilhelm sind
22 festangestellte Busfahrer sowie drei Aushilfsfahrer in Teilzeit,
eine Reinigungskraft sowie sechs Büroangestellte beschäftigt.

Reisesuche

Telefon: (03 59 38) 58 30
Telefax: (03 59 38) 5 83 58
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN